Connection timeout…

Heute hat es mir echt gereicht! Nach 4 oder 5 Ausfällen beim (vermutlich) DNS von 1blu mit locker ma eben 3min. Wartezeit innerhalb von 3 Stunden habe ich telefonische Beschwerde bei 1blu eingereicht! Mit einen „das Problem ist uns bekannt und wir arbeiten daran“ habe ich mich nicht abspeisen lassen!! Der arme Supporter hat richtig Feuer bekommen, bis ich endlich einen „Verantwortlichen“ am Rohr hatte… Wäre der mit mir in einem Raum gewesen, hätte er vermutlich eine Sturmfrisur 😉 Nach elendig langem Geschwafel und Phrasen dreschen hab ich ihn nämlich mal ordentlich auf den Pott gesetzt! Aber wenigstens etwas ist dabei rausgekommen… 1. Mein Frust aus mir und 2. eine evtl. Kostenerstattung. Er hat mich gebeten, eine schriftliche Beschwerde einzureichen, ich würde etwas für meinen (Nerven)Schaden erstattet bekommen! Und da an diesem Problem wirklich gearbeitet wird (das hat er ohne Phrasen sehr deutlich klar gemacht, das wirklich etwas getan wird!) sehe ich Coonnection am Ende des Teamspeaks äääh Licht am Ende des Tunnels…

13 Gedanken zu „Connection timeout…

  1. iKA

    Na dann mal viel Erfolg mit der schriftlichen Beschwerde. Der Support hatte es bis heute nicht nötig auch nur eine meiner Mails zu beantworten … 🙁

  2. Krulli Beitragsautor

    Das machen sie bei mir auch nicht… Aber sie machen den „Fehler“ und gehen ans Fon… Ein loudmouth wie ich, verschafft sich mit den richtigen Sprüchen da schnell Gehör 😉 Die schriftliche Beschwerde wird auch per FAX dort eingehen und ich werde am Telefon sein und mir den Eingang bestätigen lassen. Mündlich und schriftlich…

  3. iKA

    Jo, ans Telefon gehen sie, aber trotzdem stellen sie sich meiner Meinung nach ein Armutszeugnis aus, wenn sie überhaupt nicht auf die normalen Anfragen der User per Mail reagieren …

  4. Krulli

    Was stellst du denn für Anfragen? Also die 2 die ich hatte, wurden beantwortet, ist mir gerade bei der durchforstung meines Postfachs aufgefallen^^

  5. iKA

    D’oh! Eben mal den Webmailclient im Kundeninterface aufgesucht. Eine Mail hatten sie wider Erwarten doch beantwortet, nur waren sie so klever, dass sie nicht auf die original Adresse geantwortet hatten, sondern die interne Mail verwendet haben. Sehr sinnig, frei nach dem Motto, ich schick das mal nach Timbuktu, der User wird das schon nicht rechtzeitig lesen. Denn die interne Mail habe ich nur für den Notfall, dass mein eigener Mailserver mal ausfällt …

    Der Hammer war aber, dass sie so tun, als wenn sie von der Nichterreichbarkeit der Server noch nie etwas mitbekommen hätten. Meine Hinweise haben sie komplett ignoriert, mir eine Anweisung geschickt, wie ich das Problem ermitteln soll (stand an sich in schon in meiner Mail, wie und wo ich das Problem lokalisiert hatte) und dabei ist es im Netz bereits seit Monaten allgemein bekannt, dass sie Probleme haben und einzelnen Kunden haben sie auch schon erzählt, dass sie des öfteren DOS Attacken ausgesetzt waren … irgendwie sehr ungenügend …

  6. iKA

    Ähm, das ist ja gerade das Problem, es ist zu ruhig. :mrgreen:

    Ich stelle die Tage eh alles auf Ubuntu oder Debian um, da werde ich dann einiges anders lösen und denen den Kram direkt in die Nase drücken …

  7. Krulli

    Das Problem ist, das wir ein Serverprodukt haben…

    Die Jungs sagten mir, ohne Nachweis der Problematik können die nichts machen… unverschämt, aber naja, wenn man root-Rechte vergibt, ist das wohl so… Wir stehen also in der Pflicht, den Fehler aufzuzeigen, die fixen nur…

    Aber mein Fax hat was gebracht, dicke Rückzahlung… Aber ich glaube, das Fax hat auch das Gerät und 5 Mitarbeiter geröstet, so hab ich geflamed 😉

    Inzwischen ist es soweit, das ich sogar Zugeständnisse über ihr Fehlverhalten bekomme^^

  8. iKA

    Du kannst mir ruhig glauben, dass ehe ich mich beim Provider beschwere, ich schlüssiges Material habe (hatte ich aber auch schon oben im Kommentar angedeutet). Oder was meinst Du warum ich mich so ärger? Wenn ich gesagt hatte, hey, Leuts, da geht was nicht, dann wäre die Reaktion verständlich gewesen …

    Davon mal abgesehen, ich will keine Rückzahlung oder sonst was, ich will einfach nur einen durchgehend erreichbaren Server!

  9. iKA

    Hoffentlich mehr als hier. Denn ich habe seit dem letzten Meckern zwar noch Ausfälle, aber wenn sie dann bemerkt werden, sind sie auch schon wieder weg, ehe ich das Problem noch ermitteln kann. ;(

  10. Makrochain

    Fazit des Anrufs bei 1blu: Die Erreichbarkeit liebt bei 99% laut den AGB und daran können wir nichts ändern!

    ICH werde nun bei einem anderen Provider mein glück versuchen! 1blu ist für mich gestorben!

  11. iKA

    100% wirst Du nirgends bekommen und trotz der paar Probleme ist das Angebot von denen ja nicht wirklich schlecht. Nur TS- oder Spielserver bzw. deren User leiden darunter, wobei letztes auf einem V-Server eh nicht gerade das Wahre ist …

Kommentar verfassen