Zwischen-Prüfung…

Etwas verspätet hab ich gestern meine Zwischenprüfung absolviert. Da ich ja den Beruf als Elektriker nicht mehr ausführen kann, hab ich ja nun auf schon vor einiger Zeit auf FiSi geswitcht und da die erste Firma in der ich war nun „über Kopf“ gegangen ist und ich mir eine neue suchen musste, hab ich halt nen halbes Jahr später Prüfung gemacht… in einem 3/4 Jahr ist zwar schon Abschluss, aber who cares 😉

Was ich nicht verstehe ist, das man um halb 8 da sein sollte und ab 8 die Prüfung zu schreiben und um halb 10 mit den mitschreibenden Kollegen saufen zu gehen… Das soll ne Prüfung sein?! Und was wir da in 1 1/2 Stunden auf nen Lösungsbogen gekritzelt haben dauert 6 W(TF)ochen um es maschinell auszuwerten? Was ham die da, nen 286er?? oO

Na ja, einige Aufgaben hatten es in sich (aber auch nur weil ich Buchführung und Programmieren immer ignoriert habe *fg* Mir viel halt nix dolles ein, was ich mir mit C++ nützliches bauen könnte…) andere Waren eher ein Scherz, wie z.B. einer Auflistung von Geräten mit der geforderten Zuordnungvon Eingabe-, Ausgabe- und Speichergerät… löl!

Den Prüfungsbogen durften wir mitnehmen und beim Überfliegen zu Hause erschien doch alles ziemlich richtig, ich hab ein gutes Gefühl!

btw.
recht gesund bin ich auch wieder! Der olle Lymphknotenist wieder lieb 😉

Ein Gedanke zu „Zwischen-Prüfung…

  1. Michael

    Also die Sechs Wochen Wartezeit sind schon gerechtfertigt. Es werden ja nicht nur die einzelnen Prüfungen kontrolliert, sonder auch Statistiken angefertigt. Aufgaben bei denen zu viele schlecht abschnitten werden gestrichen etc…

Kommentar verfassen