Blog-Parade: GREAT Chili Cook-Off

Da ich viele Leute kenne, die gerne Chili essen und iKA neulich eine sehr interessante Blog-Parade vorgelegt hat, wollte ich doch mein Rezept mal mit einer Blog-Parade verbinden und so den Damen und Herren mal ein paar Küchengeheimnisse entlocken.

Ich leg aber gleich mal los mit meinem Rezept… das ganze scheint vielleicht etwas aufwendig aber jeder hat halt so seine Rituale 😉 Aber Vorsicht, das passt kaum in einen großen Topf!


Zutaten:

  • Eine richtig große Zwiebel
  • 4-6 Pepperonis
  • 8-10 Tomaten
  • Kleines Tetra passierte Tomaten
  • 140g Tomatenmark
  • Hot Sauce nach Wahl (ich nehme Vicious Vampire fürMASSIG Feuer und Cajohns Select Puree Jalapeno wegen dem leichten Essiggeschmack, etwas Lynchburg Tennessee Whiskey Habanero rundet das ganze ab, aber Hotsauce ist halt Geschmackssache)
  • Chili-Flocken (gibt es z.B. im Aldi)
  • 4-6 Knoblauchzehen
  • Bier, 1Fl.
  • Salz, Pfeffer, getr. Thymian und Basilikum, Curry-Pulver
  • 2 große Dosen Kidney Bohnen
  • 2 Dosen Mais
  • 3 Dosen weiße Bohnen in Tomatensauce
  • 2 Packungen à 400g Rinderhack und 1 Packung Hackfleisch Halb&Halb, vorher einfrieren (Ich nehme es am Liebsten in Schalen aus dem Supermarkt und friere es am Tag vorher ein. Wenn man es nun aus der Schale nimmt und in die Pfanne legt und erstmal auf der einen Seite anbrät, dann wendet und die angebratene Seite „abkratzt“ (immer wieder wenden und kratzen) entstehen schöne dicke, knusprige und zusammenhängende Stücke und da ein Teil quasi mehr Hitze bekommen hat bekommt man extra knusprige Stücke bis alle gar ist.)
  • Normales Öl zum Braten
  • Mohnöl

Zubereitung:

Zwiebel teilen, eine Hälfte grob, die andere fein hacken.
Tomaten grob Würfeln.
Pepperoni grob hacken.
GROßEN Topf mit etwas Öl auf den Herd, Pfanne mit etwas Öl daneben.
Pepperoni, die groben Zwiebeln und Knoblauchzehen im Topf schön braun anschwitzen.
In der Pfanne die feinen Zwiebeln anschwitzen, wenn fertig in eine Schüssel geben (mit dem Öl) und die drei Schalen Fleisch wie oben beschrieben nach einander anbraten und auch in die Schüssel geben (kurz vorher würze ich es mit Salz, Pfeffer, Curry und gerne etwas „Feuerstreuer Chili Explosion“). Die Pfanne mit dem verbliebenen Fleischaroma an die Seite stellen.
Wenn im Topf alles schön braun ist, mit einer halben Flasche Bier ablöschen, die Tomaten, passierte Tomaten, Tomatenmark und eine halbe Tasse Wasser dazugeben, mit Chili-Flocken, Curry, Salz und Pfeffer so wie Thymian und Basilikum SEHR kräftig würzen, denn es kommt noch einiges in den Topf 😉
Wenn alles kurz aufgekocht ist, lange mit einem „Zauberstab“ zu einer homogenen Flüssigkeit pürieren.
Kidneybohnen und Mais in ein Sieb und abspülen, dann in den Topf.
Weiße Bohnen in Tomatensauce so in den Topf.
Fleisch und Zwiebeln in den Topf.
Das ganze langsam richtig durchhitzen, nebenbei wieder die Pfanne auf den Herd und 3 EL Mohnöl hinein. Das Mohnöl durch die Pfanne schwenken, es darf aber nicht wirklich heiß werden, solange es allein in der Pfanne ist. Die verbliebene halbe Flasche Bier und Chili-Flocken nach Geschmack dazu und etwas Salz. Das ganze rund 5min. gut in der Pfanne köcheln lassen (sollte blubbern) und kräftig rühren bzw. mit einem Plastik-Küchenfreund den Pfannenboden abkratzen, so das sich das Fleischaroma schön im Bier verteilt, dann zum Chili in den Topf geben.
Alles schon durchköcheln lassen, nach belieben mit HotSauce, Feuer-Steuer, etc nach eigenem Wunsch schärfen. Cajohns Select Puree holt noch etwas das Tomatenaroma hervor, wahlweise kann man auch so einen kleinen Schluck Essig dazugeben.

FERTIG!

Ich hoffe, es finden sich ein paar fleißige Köche die ihre Rezepte verraten, das ganze wird dann schön im wesentlichen zusammengefasst und verlinkt!

6 Gedanken zu „Blog-Parade: GREAT Chili Cook-Off

  1. Pingback: iKA’s Blog » Krullis Chili-Koch-Parade

  2. Andy

    Ich hab’s mal probiert und mit der Mad Dog 357 (www.ankes-chilishop.de) nachgewürzt. Ohne Bier hätte es vielleicht sogar geschmeckt 🙁

  3. Krulli Beitragsautor

    Sorry das dein Comment jetzt erst moderiert wurde^^ Musste mal weg vom PC…

    Ööööhm schade das es dir nicht geschmeckt hat, aber bist du sicher das es am Bier lag? Das schmeckt man eigentlich nicht so raus, das bindet eher den Fleischgeschmack in der Pfanne, damit man ihn ins Chili kriegt.

    Was stimmte denn nicht, vielleicht kann ich da noch nen Tipp geben?!

  4. Pingback: » Chili Con Carne Rezept mit Bild Onlinenerd24 » Blog Archive

Kommentar verfassen