Chili Zucht 2008 (4)

Es wird doch was!

Die Habaneros haben eine erste zarte Frucht, die De Arbol und die Bhut Jolokia lassen sich noch Zeit, die Numex Twilight lässt auch gerade das erste kleine Früchtchen sprießen…

Jetzt kommt allerdings die große Überraschung! Die bisher immer als „Bastarde“ bezeichneten Pflanzen (die Samen stammen aus getrockneten Chilis) wachsen wie bescheuert und dort gibt es schon ca. 20 Früchte, die größte ist fast 7cm lang! Das hat mich echt verblüfft!

Warum keine Fotos? Das erklärt der Beitrag den ich gleich schreiben werde 😛

4 Gedanken zu „Chili Zucht 2008 (4)

  1. iKArus

    Hmh, Du hast schon eine Habanerofrucht? Neid. 😉 Meine Habaneros (teilweise vom Wind arg gebeutelt) lassen sich hier noch Zeit, gerade mal ein paar Knospen zu sehen.

    Dafür machen mir die RedRockets etc. auch Freude, dort habe ich auch schon einige Früchte dran. Wäre nur schön, wenn die Jahreszeit ihrem Namen langsam Ehre machen würde …

  2. Pingback: iKA's Blog

  3. Krulli Beitragsautor

    Meine haben leider auch viel Wind abbekommen… und irgendwas schein an den Blättern zu nagen, ich finde aber keine Viecher…

    Na ja, das mit der Habanero muss ich (vielleicht) wieder zurücknehmen! Ich habe die Pflanzen mal verglichen, denn nach dem Angriff der Katzen auf die Anzucht-Töpfchen war ja nicht mehr ganz eindeutig, was nun Habanero und was Bhut Jolokia war!

    Ich vermute aber, das es doch eine BJ ist. Gestern bei Galileo wurde übrigens über diese Chili berichtet! Man darf sie nicht mit in Flugzeuge nehmen, da sie als terroristische Waffe gilt?! oO

  4. Pingback: Ironischer Blog des Studenten Sebastian Flemig - Besuchermagnet

Kommentar verfassen