Die Sync-Button-Kontroverse

Zwiespalt…

Ich selbst mache seit Jahren Musik… Mit Reason und seit neuestem mit Ableton Live 8. Kein Release, nicht erfolgsorientiert, hunderte angefangene und 2 fertige Tracks… Einfach weil es Spass macht. Ich habe mich ein paar mal an den Drehern von Freunden als DJ versucht, allerdings ohne großen Erfolg… Klar, man hat ja nicht geübt und ein richtiger DJ, sprich kein CD-Wechsler auf 40+ Hochzeiten, steuert selber den Pitch und legt selbst die Beats aufeinander… Find ich auch vollkommen gut so, das ist echte Kunst und ich habe absolute Hochachtung vor den Leuten, die es können. Mixen krieg ich gut auf die Reihe, ich habe ein Gehör dafür entwickelt. Das ist ganz normal, wenn man ständig diverse Spuren ineinander schiebt.

Kommen wir zur Zwickmühle… eigentlich fand ich DJ Software, welche die Arbeit des Pitchen und Mixens übernimmt immer wack… Allerdings habe ich ein wenig mit Traktor gespielt und diese Software gibt mir als Produzent und Nicht-DJ nun „dank Sync“ auch die Möglichkeit, aufzulegen. Mixen muss ich im Prinzip selbst, die Tracks werden nur für mich synchronisiert… soll inzwischen ja auch vollkommen normal sein… trotzdem komme ich da mit meinem Glauben und Prinzipien an meine Grenzen…

ABER ES MACHT VERDAMMT VIEL SPASS!!

P.S.: Danke an einen richtigen DJ (Tachikoma) für den Tipp, es doch einfach mal zu probieren!

P.P.S.: Ich will tanzen, nur tanzen, lass mich einfach tanzen!!!

Ein Gedanke zu „Die Sync-Button-Kontroverse

Kommentar verfassen