Archiv der Kategorie: Verbalflammen

Allgemeines geflame über das, was mich so anpisst…

Servicewüste Sony

Gestern hat sich meine PS4 verabschiedet… SEHR ärgerlich, oder? Aber na ja, ich hab ja Garantie. Oder?

Ja ABER (riesiges ABER)!!

Zuerst habe ich bei Sony angerufen. Keine Wartezeit, 2min Gespräch, es hieß: SOFORT EINSCHICKEN. Sonst nichts. Danach habe ich im Internet gesucht und so einiges ausprobiert. Nichts half, die Konsole stürzte alle 10 min. ab.

Ein weiteres Gespräch lief besser, ein Vorgesetzter gab mit ein paar Tipps, was ich versuchen könne und die Adresse für ein Online Formular, falls die Konsole sich nicht retten lässt. Er warnte mich aber: Es wird ca. 6 Wochen dauern, die Konsole zu tauschen… (Eine spätere Anfrage bei TVS ergab, das man keine Liefertermine nennen könne, da Sony keine rausgibt, man rechnet aber mit 8 Wochen…) HALLO! BRENNT IHR DA BEI SONY?? ICH HAB 400 SCHLEIFEN BEZAHLT UND SOLL JETZT 2 MONATE OHNE KONSOLE RUMHOCKEN UND ZUSEHEN WIE MEIN PS+ ABLÄUFT???

Zuerst hat man einen Anspruch gegenüber seinem Händler, in meinem Fall Amazon. Amazon wollte auch ohne Probleme meine PS4 zurück nehmen, leider können die aber keinen Ersatz liefern… Ärgerlich, aber die tun wenigstens was… Sony hingegen hüllt sich in Schweigen…

Lustiger Zusatz… Dienstag eingereicht, Donnerstag kommt DHL zur Abholung… Was soll denn sowas? Schickt mir einen Schein per Mail, ich hätte das Ding direkt zur Post gebracht…

Meine Pläne für Let’s Plays und eine aktive Teilnahme am Clanleben sind damit für mich hinfällig… Der Konsolenstart eine riesige Katastrophe und ich habe eigentlich gar keinen Bock mehr auf Sony Playstation 4… Hauptsache schön weiter Geräte verkaufen, die Leute mit defekten Geräten haben ja schon bezahlt. Sony vermittelt spielend den Eindruck, das ihre Kunden ihnen total egal sind!!

I AM disappointed (The Nikon Story Pt. 2)

Da fällt mir nichts mehr ein…

Anstatt das endlich eine Lösung gefunden wird, ruft mich ein „Abwimmler“ an… Die Basisaussage des Gesprächs war, dass ich keine Ansprüche auf irgendwas habe. Ich solle doch die menschliche Größe beweisen, auch Nikon mal einen Fehler einzugestehen… „Wie oft sollen wir denn noch vor Ihnen zu Kreuze kriechen???“… Ich habe endlich mal um eine ordentliche Entschuldigung gebeten und habe das als Antwort bekommen… Zusätzlich wurde sich noch auf die ironischste Weise entschuldigt, die ich je gehört habe. Außerdem wurde mir unterstellt, ich hätte mir alles aus der Nase gezogen, weil die Herren in der Werkstatt würden sowas ja nie tun, meine Vorstellungen seien utopisch. „Den Profis gehen dann ja auch 8000 Euro oder mehr verloren“… WRONG! Die haben ne Versicherung oder leihen sich eine Cam oder haben noch 3 im Schrank… Extrem flapsige Argumente, aber so war der gesamte Umgangston des Herren. Aber er macht halt den Job, den ich auch lang genug gemacht habe… Unangenehme Kunden abbügeln… Gratis waren übrigens seine Belehrungen wie ich so durchs Leben zu gehen hätte. Vielen Dank! Dazu hat er mir dann noch widerwillig eine 50 Euro Gutschein für Nikon angeboten… Den es momentan eh im Sommer Cashback Dingsi gibt… Ich schaue bereits nach einer Alternative! Ich war so sauer, ich wollte meine Nikon schon entsorgen… Jetzt kommt sie zu eBay! Eigentlich bin ich total überzeugt von der Kamera, aber die Firma dahinter hat alles getan um mir klar zu machen, das ich ihr als kleiner Kunde egal bin. „Andere Firmen würden da auch nichts unternehmen“, hieß es… Habe ich anders erlebt! „Druck erzeugt Gegendruck, sie können nicht erwarten, das sie uns beleidigen können und dann etwas von uns bekommen“. 1. Ohne Druck kriegt man niemanden ans Rohr der was zu sagen hat. 2. Ich habe euch nicht beleidigt, nur einen Spiegel vorgehalten! Als sein Tonfall mir zu unangenehm wurde, habe ich das Gespräch beendet… Ich bin ja so empfindlich…

The Nikon Story (RANT)

Ich erzähle euch die Geschichte einer kleinen Nikon D5100. Da ich ein Consumer Produkt habe, bin ich als Kunde bei Nikon wohl nicht wichtig genug, so fühle ich mich zumindest… Ich versuche hier einigermaßen ruhig zu bleiben, fair gegenüber Nikon, aber eines kann ich vorab sagen: Der Servicepunkt in Hamburg kann NICHTS außer sich auf die Brust trommeln, wie toll sie sind… Außerdem: unfreundlich, inkompetent und angelogen haben die mich auch… Achtung, ich werde Capslock verwenden!
Die Daten entnehmt doch bitte der Tabelle unterhalb des Beitrags, damit ihr eine grobe Vorstellung für die zeitlichen Abläufe bekommt… Meine Nikon war übrigens 2x in Hamburg, wegen dem gleichen Fehler, Gesamtzeit: ein knapper Monat… Ich hoffe der Laden brennt ab… Ich bin kein Ober-Profi aber verdiene damit trotzdem nebenbei Geld…

Soll ich da wirklich drüber schreiben? -Feminismusdebatte

Wisst ihr was mich nervt? Diese ganze Feminismus Debatte! Und kaum habe ich diesen Satz geschrieben, fliegen auch die ersten Steine, weil ich wäre ja „dagegen“! Und genau da liegt das Problem aus meiner Sicht. Ich bin keines Falls gegen die Frauenbewegung, jede Frau sollte schon lange voll über sich und ihren Körper entscheiden dürfen. Sowas steht für mich gar nicht zur Debatte! Das ist selbstverständlich! Ich finde es furchtbar, was Frauen so in dieser Gesellschaft passiert…
Also wo ist das Problem? Ich bin Vater einer Tochter und Mann einer wunderbaren Frau. Ich arbeite mit Frauen zusammen und mein Hobby, die Fotografie von Menschen, führt dazu, dass ich mit weiteren Frauen arbeite. Ich behandle ALLE davon mit Respekt. Werde aber trotzdem mit vielen Männern über einen Kamm geschoren. Ein falsches Wort oder ein harmloser Witz und Man(n) ist gleich ein „Verbrecher“ oder Chauvinist. Jemand postet einen Witz auf FB, vollkommen harmlos gemeint und es entstehen 400 Seiten Postings und jeder ist auf einmal ein böser Macho… Posten die gleichen Frauen die dann dort schimpfen aber einen Witz über Männer, dann ist ja „nur ihr gutes Recht“ oder sogar Rache?! Ich mein WTF… Das ist ein ERNSTES Thema, stelle ich nicht in Frage, im Gegenteil, ich bin FÜR eine Sensibilisierung! Aber das was daraus folgt ist für mich teilweise echt Kriegstreiberei und vergrößert die Kluft oder schafft Kluften, wo sonst keine sind! Vermutlich habe ich gerade wieder irgendwem damit auf den Fuß getreten und viele werden bestimmt 110000110110 Gründe finden, warum alles was ich sage böse ist… aber Leute, kämpft den Kampf bitte da wo er wichtig ist! Lasst doch diesen Kleinkram wie einen harmlosen Witz beiseite und geht statt einen bösen Post auf FB zu schreiben lieber zu change.org und unterschreibt da die Petition. Versteht einer, was ich sagen will? Ernstes Thema ja, das auf jede Kleinigkeit projizieren und den Blick für das wichtige verlieren nein! Wenn das doch so falsch ist, was ich hier schreibe, DANN STECKT EUCH SÄMTLICHE FLAMES IN DEN ARSCH (Sorry) und geht lieber mit mir einen Kaffee trinken und redet darüber! Ehrlich, ich bin voll der gute Kaffee Trinker 😉

Bisher UNgelöste Probleme mit OS X LION

Leider gibt es auch Sachen die mit Lion bisher nicht funktionieren, umständlich sind oder für die ich noch keine Lösung gefunden habe…

  • XMarks for Safari verweigert den Dienst…
  • VNC… VNC treibt mich in den Wahnsinn!*
*Mein Mini steht frei, ohne Tastatur und Maus am Fernseher… Unter 10.6 konnte ich mich einfach per VNC (oder wie Apple es nennt „Bildschirmfreigabe“) verbinden. Drauf und fertig. Die Lösung mit den virtuellen Bildschirmen ist auch total großartig, wenn man sie braucht (was ich nicht tue) aber das ich jetzt jeden Zugriff auf den Bildschirm bestätigen muss, macht das ganze für mich total nutzlos… Auch iSSH kommt nicht mehr ins System… Ich sehe eine graue Login Maske, aber nach 3 eingegeben Zeichen des Passworts, bleibt alles stehen… Der Support sagt, diese Probleme sind bekannt es werden evtl. irgendwann Einstellungsmöglichkeiten für das Verhalten von VNC/Bildschirmfreigabe mit Updates des Systems hinzugefügt… -.-