Schlagwort-Archive: Heim

Foto-Heim-Studio 2012

Eigentlich war ich mir nicht ganz sicher, wohin dieser Beitrag gehört, aber ich habe mich dann entschlossen, ihn hier zu posten. Meine andere Seite photography.bjoern-krull.de ist dann wirklich nur für Bilder und nicht für Beiträge gedacht.

Um mich also ein wenig austoben zu können und nicht immer auf teure Mietstudios zurückgreifen zu müssen, habe ich mir ein kleines Heimstudio gebaut. Dieses hat natürlich einige Einschränkungen (besonders von der Größe her), aber ich bin sehr zufrieden damit. Nur den Hintergrund muss ich noch bügeln 🙂 Dabei handelt es sich übrigens um Molton, 900g pro qm. Diesen 2x3m großen Stoff habe ich mit Flacheisen auf einer 37x37mm Holzlatte montiert und diese hänge ich auf umfunktionierten Türscharnieren ein. Simpel, aber gut. Die 4eckige Latte entlastet dabei den Zug, der auf einer runden Gardinenstange entstehen würde und ist über die Flacheisen auf der Rückseite zusätzlich verstärkt. Einfach aber extrem funktional. Einfach aushaken, aufrollen, wegstellen. Das weitere Gear ist das selbe, welches ich auch on location verwende.

Hier mal eine kleine Preisliste:
-Molton 2x3m = 25€
-Latte, Flacheisen, Schrauben, Türscharniere = 22€
-2 Tageslichtlampen von eBay = 33€
-Lampenstativ, Blitzneiger und Schirm = 70€
-5in1 Reflektor = 25€
-4x Yongnuo Funkauslöser für Blitze (ohne TTL) = 60€
-Mantona Kugelkopfstativ = 44€
-Verschraubarer hot shoe Adapter 2x = 5€

Das Mantona Stativ hatte ich eh, es ist aber gut geeignet, den hinteren Blitz zu halten. Ich werde aber auf Studio Equipment für daheim verzichteten. Das ist mir erstens zu teuer und zweitens bin ich mit meinem mobilen Gear immer gut hingekommen! Sobald der Hintergrund geglättet ist, kann es losgehen!

VPN auf Snow Leopard vs. MobileMe

Srsly Apple… what the fuck??

Ich habe nun einige Tage versucht ein L2TP VPN einzurichten… Ging nicht… Und warum? Da MobileMe meint, Port 4500 nutzt ja kein anderer…

Bei mir steht ein Mac daheim, welcher die täglichen Sklavenarbeiten erledigt und als Media Center dient. Darauf läuft ein normales Snow Leopard. Wegen „Back to my Mac“ habe ich meinen MobileMe Account auch in Airport Extreme und Mac Mini eingetragen, tatsächlich habe ich es nie benutzt. Meine Daten hatte ich immer dabei und Screensharing lief über VNC mit dynDNS, besonders weil ich es auch vom iPhone/iPad nutzen wollte. Und jetzt, da VPN läuft, komme ich trotzdem an meine Daten!

Vorab ein Text aus dem Apple FAQ:
If you wish to enable NAT port forwarding to L2TP VPN servers at private addresses on your AirPort Extreme or Time Capsule network, first ensure that MobileMe is disabled in AirPort Utility. If you configure NAT port forwarding to L2TP VPN servers at private addresses with MobileMe enabled, the setting for port forwarding to the servers will be ignored.

Hier mal eine kleine Anleitung: Weiterlesen

Impressionen aus dem Garten

Nicht mehr lange, dann wohnen wir ein Jahr in unserem kleinen Heim.

Da wir nun sowas wie Sommer haben, wollte ich doch mal ein paar Bilder aus unserem kleinen aber feinen Garten posten, bzw. ein paar Impressionen von den Schönheiten die uns unsere Vermieterin im Garten hinterlassen hat.

Ich war nie so der Gartenfreund und Grüne-Daumen-Blumen-Versteher, aber einiges was hier so wächst ist dann doch sehr schön anzuschauen!

[inspic=292,left,fullscreen,thumb][inspic=293,left,fullscreen,thumb][inspic=294,left,fullscreen,thumb][inspic=295,left,fullscreen,thumb][inspic=296,left,fullscreen,thumb][inspic=297,left,fullscreen,thumb]