Schlagwort-Archive: Katzen

Chili Zucht 2008 (5)

Für das erste Mal recht ordentliche Ergebnisse bisher, finde ich!

[inspic=282,left,fullscreen,thumb][inspic=285,left,fullscreen,thumb]Die ersten beiden Bilder zeigen meine Numex Pflanzen. Diese wachsen von den gekauften Samen am „unzickigsten“. Es kommen immer mehr Früchte zu den schon bestehenden lila Schoten dazu. Alles in allem sehr gerade, stabile und unkomplizierte Pflanzen.

[inspic=287,left,fullscreen,thumb][inspic=288,left,fullscreen,thumb]Schon fast als Unkraut könnte man diese Pflanzen bezeichnen. Die Samen stammen aus getrockneten Schoten die ich vor Jahren vom Bauernmarkt geholt habe. Die Viecher wachsen als ob es kein Morgen gäbe, dicke und riesige Schoten hängen da noch und nöcher… Wird nur Zeit das die auch mal rot werden!

[inspic=283,left,fullscreen,thumb][inspic=284,left,fullscreen,thumb]Auf dem ersten Bild dieses paares sieht man wahrscheinlich die einzige überlebende Bhut Jolokia Pflanze… Ich bin den Katzen aber nicht mehr ganz so böse, denn sie trägt schon mal ein paar Früchte. Nebenan sieht man ein paar De Arbol, die auch recht gut wachsen, nur sind dies die eindeutig instabilsten Pflanzen und brauchen mindestens eine Stange zum Stützen.

[inspic=286,left,fullscreen,thumb]Und zum Schluß noch die „Sorgenkinder“, die Habaneros… Außer ein paar Blüten wollen diese Pflanzen nicht so recht. Sie haben zwar Stabilität und große Blätter, aber es fehlt gewaltig an Höhe und vor allem an Blüten bzw. Früchten. Na ja, in ein oder 2 Blüten habe ich schon Ansätze zur Frucht entdeckt… Diese Pflanzen werden aber wohl später noch ins Haus umziehen müssen um ihre Früchte ausreifen lassen zu können, denn bis Ende August werden die nicht fertig…

Fest steht aber schon eines: Nächsts Jahr gibt es ein Foliengewächshaus! Früher raus, mehr Sonne, weniger Wind, stauende Wärme… Das sollte doch zum Austreiben vieler scharfer Schoten motivieren 😉

Chili Zucht 2008 (2)

Bad news… Gleich doppelt…

Die Bhut Jolokia haben leider nur 3 Triebe entwickelt. Das ist ja nur halb so wild, doch der Schock kam heute morgen. Schwer bewaffnete und in schwarzem Fell getarnte Whiskas-Guerillas haben die Plantage überfallen und die Töpfe mit den Jolokias und den Habaneros durchgewühlt…

Der „Zaun“ hängt nun ein Stückchen höher, Opfer: mindestens 5 Habanero Triebe, die 3 einzelnen Jolokias haben überlebt… Mal schauen, ob die restlichen Habaneros durchhalten, einige davon haben Blätter verloren oder sind angeknickt…

Die UPK (united persons of Krulli) haben sofort schwere Sanktionen gegen die Whiskas-Guerillas verhängt. Die Milchwege wurden abgeschnitten und sämtliche Einfuhr von extra Leckerlies gestoppt. Heute abend kommt es „auf der Decke“ zu ersten Friedensverhandlungen kommen. Die UPK erwarten hohe Entschädingszahlungen in Form von „Nachts nicht die Decke klauen“ und „Füße warm halten“!

Wir werden morgen über die Ergebnisse berichten!