Schlagwort-Archive: RAM

Apple 13″ Odyssee

Es nimmt kein Ende…

Mein 13″ MBP (größere Ausführung) von 2009 hatte immerhin 2 neue Displays, 2 neue RAM-Riegel und dann noch einen Festplattenschaden, bevor es getauscht werden sollte… Letzte Woche Dienstag ist es abgeholt worden, mit dem Versprechen, das neue geht sofort raus…

Der Gute Herr hatte aber alles andere als einen Plan von seiner Arbeit, verdrehte die Adressen, wusste nicht das ihr Spediteur nicht an Packstationen liefern kann und und und… Heute konnte ich das Ding endlich von UPS abholen, geliefert hätten die erst morgen… 9 Tage ohne Mac war irgendwie doof und weil die alles nicht so richtig hinbekommen haben, schickte Apple mir einen netten iPod nano in schwarz mit 8GB. Was Herr V. verpatzt hat, machte Herr W. wieder gut und nahm sich der Sache an!

Meine Freude, endlich das 2010 Modell in den Händen zu halten (ebenfalls die größere Variante) wurde aber schnell von Zorn überlagert… Das Gerät ist dreckig, hat Macken und Kratzer im Alu und der Brücke, die der Fixierung der Festplatte dient, fehlt eine Gummierung. Somit hat die Platte keinen halt und vibriert fröhlich im Gehäuse… Dazu kommt, das mir als erstes eine Gehäuseschraube entgegen kam…. Zu kurz und Gewinde defekt…

Nach einer Mail an Apple und 20 Minuten später rief mich Herr W. an. Nach ein wenig hin und her bekomme ich nun noch einen neuen Mac! Der geht in 1-2 Wochen im lokalen mStore ein und ich kann direkt vor Ort tauschen! Als Bonus für die VIELEN VIELEN Unannehmlichkeiten bekomme ich nun ein Upgrade auf 8GB RAM und weil damit BTO, ein definitiv fabrikneues Gerät mit vollen 2 Monaten Garantie!

Ich warte jetzt mal gespannt ab, wann die Kiste kommt und in welchem Zustand diese dann ist… Wenn dann alles OK ist, sei Apple verziehen!

Umstieg auf Vista 64bit

Ich hau mal zuerst mein Fazit raus: Umsteigen auf Vista 32bit lohnt aus meiner Sicht eher nicht, Vista 64bit hat mich allerdings überzeugt… auch wenn ich dieses OS noch vor einer Woche verteufelt habe!

Warum ich umgestiegen bin? Hmmm, wohl Neugier und auch ein wenig Wahnsinn? Naja, viele meiner Freunde und Bekannten waren von Vista64 sehr überzeugt, ich als Supporter fand das System grausam… Aber als privater Anwender macht es mir richtig spass damit zu werkeln.

Treiber und Anwedungsprobleme hatte ich absolut keine, Spiele laden schneller und auch Photoshop macht mir die großen PSD’s merklich schneller auf. Klar, ich musste auf 4GB RAM upgraden, aber die 2GB zusätzlich bekommt man echt hinterher geworfen im Moment!

Hier und da hakt die Performance bei Spielen allerdings noch, das liegt aber vor allem an den Grafikkartentreibern und die sollen demnächst wieder ein Update erfahren. Es nervt auch, immer alles 2-3 mal bestätigen zu müssen, aber da gewöhnt man sich schnell dran. Vista soll in der 64bit Version außerdem über erweiterten Kernel-Schutz verfügen. Gut, die Installation samt SP1 und Patches dauert halt, aber das kennt man a schon von XP… Nun, nach einigen Stunden, eingriffen ins System, killen von Diensten, umstellen der Oberfläche und Installation der Programme die ich so nutze, etc. ist alles fertig und ich kann genau so weitermachen wie unter XP nur halt schneller und mit DX10! Ich gebe sogar zu, das ich mich sicherer fühle und stabiler scheint das System auch zu sein…

Ich werde jetzt erstmal ein paar Wochen testen und dann sehen, was sich noch so ergibt!

Core2Duo 6550 übertakten auf Asus P5K(-SE)

Ich habe mich am Wochenende damit beschäftigt, wie ich meinen Rechner ein wenig mehr Power abverlangen kann, da ich auf Vista 64 umsteigen will!

Dabei musste ich wiedermal feststellen, dass die „Auto“ Funktion von Mainboards meist nichts taugt!

4GB CL4 Speicher von Corsair sind ja schon im System vorhanden gewesen, alleine diese von ihrer „Auto“ Einstellung zu befreien brachte massigGeschwindigkeit! Diese liefen nämlich auf 5-5-5-18 und 1.9 Volt anstatt auf 4-4-4-12 und 2.1 Volt… Dazu noch den Transaction Booster auf Stufe drei stellen und der RAM läuft 100% so wie er soll. Warum ich den RAM nicht übertakte, dazu komme ich später!

Nun zur CPU!
Diese bekommt erstmal ihre 1,35 Volt und den Multiplier von 7 (nicht wirklich toll zum übertakten der geringe Multi…) fest eingestellt. Dann wird der FSB auf (Standard 333) Auf 400 angehoben. Damit läuft die CPU auf 2,81 (7×400) GHz pro Kern anstatt auf 2,33 (7×333) GHz. Wichtig ist nun, den RAM wieder auf 800MHz runter zu setzen, denn der Takt des RAMs wurde ebenfalls durch den FSB angehoben. Bei Asusboards dieser Baureihe legt das Board die Ratio selber fest, anhand der Taktungen. Weiter übertakten ginge, habe schon gleiche/ähnliche Systeme stabil über 3Ghz gesehen, allerdings bleibt meine Version sicherer, denn ich erhöhe die Spannungen nicht. ABER…

Im Benchmark bin ich trotzdem schneller als die auf über 3GHz übertakteten Kisten… Warum? Nun, kommen wir zum nicht übertakteten RAM. Transaction Boost kann man bei übertaktetem RAM mit so straffen Timings wie 4-4-4-12 eh nicht nutzen, wobei sich das nicht viel gibt an Geschwindigkeit, hält sich quasi die Waage. Mein Vorteil ist der Teiler (Ratio) von 1:1. Das heisst, RAM, CPU und Board laufen im Einklang, es muss intern nichts umgetaktet werden und das bringt einen enormen Vorteil! Hätte ich selber nicht gedacht, aber die Benchmarks belegen es!

Wichtig ist: Ich übernehme keinerlei Garantie dafür, wenn ihr übertaktet! Das ist euer Bier! Aber: Sorgt für eine gute Kühlung  und schaut später im Betrieb auf die Temperatur. Ich habe 3Std. Stresstest mit Orthos gemacht und dabei die Temperatur mit Speedfan ausgelesen. 45° war auch Maximum und Fehler gab es keine, also betrachte ich das System als stabil!

Byebye ATI! Hello nvidia!(3)

[inspic=174,left,fullscreen,thumb]Das ist also die neue Karte… Mein Händler hat sie mir im Austausch gegen die Gigabyte gegeben und lässt sich eine neue von gigabyte schicken. Geringerer Shadertakt, dafür mehr Saft auf der GPU und auf dem RAM, G92 Chip versteht sich von selbst! N8800GT – 512MX+ von ELITEGROUP… Hoffentlich hält die länger!

Der Kühler ist ein Monster, hält aber selbst passiv die Karte unter 70° mit Lüftern war mir aber doch sicherer. Der Lohn sind 47° unter voller Last. Allgemein gibt es „satte“ 1,2 Frames mehr in der Crysis Timedemo…

Also eigentlich eine sehr nette Karte und der Artic Accelero S1 Kühler ist viel besser als erwartet!